Augenärztliche Praxisgemeinschaft
Kontaktlinseninstitut    Sehschule
Dr. Christoph Ortner, MPH ⋅ Dr. Jasmin Spaun
Laserbehandlungen

Das Auge ist unser wichtigstes Sinnesorgan. Über 90% unserer Sinneswahrnehmungen nimmt unser Gehirn über die Augen auf.

Der Wunsch, trotz Fehlsichtigkeit ohne Brille oder Kontaktlinsen wieder klar sehen zu können und im Beruf, Sport und Freizeit keine Sehhilfe mehr tragen zu müssen, kann dank moderner Verfahren der Augenlaserbehandlung immer häufiger erfüllt werden.

Im Bereich der Laserchirurgie stehen mit SMILE, Femto-LASIK oder PRK/LASEK verschiedene Verfahren zur Verfügung.

Welches Verfahren für Sie konkret am besten geeignet ist, entscheiden wir nach einer umfassenden Voruntersuchung und einem persönlichen Beratungsgespräch. Am besten rufen Sie uns an und vereinbaren Ihren persönlichen Termin für ein erstes Beratungsgespräch.

SMILE-Methode

SMILE (Small Incision Lenticule Extraction) ist das derzeit innovativste, schonendste und sicherste Laserverfahren zur Sehkorrektur.

Die 3. Generation der refraktiven Laserchirurgie

Die gesamte refraktive Korrektur wird in einem einzigen Schritt mit der millionenfach bewährten Femtosekunden-Technologie durchgeführt.

Ohne Flap

Um Ihr Hornhautgewebe so wenig wie möglich zu belasten, präparieren wir mit einem hochpräzisen Femtosekunden-Laser innerhalb der intakten, geschlossenen Hornhaut in zwei Ebenen eine kleine Hornhautlinse (Lentikel) im Ausmaß der zu korrigierenden Fehlsichtigkeit.

Minimal-invasiv

Die anschließende Entfernung dieses Lentikel erfolgt mittels minimal-invasiver Tunneltechnik über einen nur etwa drei Millimeter breiten Zugang. Ein Aufklappen der Hornhaut ist nicht mehr notwendig. Die oberflächliche Hornhaut bleibt somit nahezu intakt. Das bedeutet weniger durchtrennte Nervenfasern.

Die Schnittfläche wird bei diesem flap-losen Verfahren auf ein Minimum reduziert. Die biomechanische Stabilität der oberen Hornhautschichten kann erhalten und das Auftreten von trockenen Augen (sog. Dry-Eye-Syndrom) entscheidend verringert werden.

Die Heilung verläuft bei dieser minimal-invasiven, flapfreien Sehkorrektur besonders schnell.

Video mit freundlicher Genehmigung der Carl Zeiss GmbH

SMILE − Ihre Vorteile
Schmerzfrei, sanft und sicher
Durchführung der Refraktionskorrektur in einem einzigen Behandlungsschritt am Femtosekunden-Laser
Minimal-invasiv ohne Flap
Hochpräzise Korrekturen dank exzellenter Vorhersagbarkeit
Weniger Gewebeabtrag
Schnelle Erholung
Bei trockenen Augen und dünner Hornhaut möglich
Flapless. All-Femto. Single-Step.

Femto-LASIK

Unter LASIK (Laser-assistierte in situ Keratomileusis) versteht man im Allgemeinen eine Augenlaserbehandlung, bei der ein dünnes Hornhautläppchen, der sog. Flap, erzeugt wird. Bei der klassischen LASIK wurde dazu ein Hornhauthobel (Mikrokeratom) verwendet.

Die Methode der Femto-LASIK stellt eine Weiterentwicklung des herkömmlichen LASIK-Verfahrens dar und ist für Patienten schonender und sanfter.

Flap mit dem Femtosekunden-Laser

Die Präparierung des Flaps erfolgt bei der Femto-LASIK mit Hilfe eines präzisen Femto-Sekundenlasers. Im Vergleich zum Mikrokeratom kann der mikroskopisch kleine Laserschnitt so sicherer und exakter erzeugt und das Risiko von Schnittkomplikationen weiter minimiert werden.

Modellierung der Hornhaut mit dem Excimer-Laser

Nach dem Zurückklappen des Flaps wird mit einem zweiten Laser, dem computergesteuerten Excimer-Laser, die darunter liegende Hornhautschicht präzise entsprechend der zu korrigierenden Fehlsichtigkeit abgetragen. Am Ende wird der Flap als körpereigener Schutz wieder zurückgeklappt und haftet dort an.

Video mit freundlicher Genehmigung der Carl Zeiss GmbH

Femto-LASIK − die sanfte und sichere LASIK
Schmerzfreier und schneller Eingriff
Mehr Sicherheit und Präzision durch Einsatz des Femtosekundenlasers
Minimierung von Schnittkomplikationen
Geeignet bei Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Astigmatismus

PRK/LASEK

Für Patienten, bei denen aus anatomischen Gründen die Korrektur der Fehlsichtigkeit mittels Femto-LASIK oder SMILE nicht in Frage kommt, steht die PRK oder LASEK zur Verfügung.

Bei der PRK (Photorefraktive Keratektomie) wird die oberste Schicht der Hornhaut mit Alkohol gelöst und entfernt. Das Hornhautepithel regeneriert sich binnen einiger Tage und wächst wieder nach.
Bei der LASEK (Laser-assistierte subepitheliale Keratomileusis) wird das Hornhautepithel beiseite geschoben und nach dem Eingriff wieder zurückgelegt.

Augenlasern ohne Schnitt

Die Hornhaut wird bei einer PRK/LASEK nicht eingeschnitten und die Gewebeabtragung erfolgt eben nur in der oberen Schicht der Hornhaut. So wird die Stabilität der Hornhaut kaum beeinträchtigt.

Einsatz des Excimer-Lasers

Ebenso wie bei der LASIK kommt auch bei der PRK/LASEK der bewährte Excimer-Laser zum Einsatz. Abschließend wird eine therapeutische Schutzlinse auf das Auge gelegt, bis sich das Hornhautepithel wieder regeneriert bzw. neu gebildet hat.

PRK/LASEK gelten insbesondere bei dünner Hornhaut und geringer Fehlsichtigkeit als bewährte Option. Im Einzelfall kann sich aufgrund der Beschaffenheit des Auges dieses Verfahren als die am besten geeignete Methode erweisen.

Video mit freundlicher Genehmigung der Carl Zeiss GmbH

Geeignet bei Patienten mit
Dünner Hornhaut
Speziellen Augenerkrankungen
Hornhautnarben
Sportarten mit direktem Körperkontakt
Bild: Carl Zeiss GmbH
Der Traum vom
Sehen ohne Brille
Verraten Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen.
In einem vertrauensvollen Gespräch entscheiden wir gemeinsam, was wir für Sie individuell tun können.
Moderne Augenlaserbehandlungen ermöglichen Ihnen ein Leben ohne Sehhilfe

Risiken

Wie bei jedem medizinischen Eingriff können gewisse Risiken nicht gänzlich ausgeschlossen werden und das Risiko hängt stark von individuellen Risikofaktoren ab. Komplikationen beschränken sich im Wesentlichen auf die Bereiche Schnittkomplikationen, Infektionen, Keratektasie sowie Über- oder Unterkorrekturen aufgrund individueller Gewebereaktionen.

Aber für fast alle Komplikationen stehen bei einem verantwortungsbewussten Handeln von Patient und Arzt aufgrund modernster Technologie Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wir beraten Sie im Vorfeld mit all unserer Kompetenz und Erfahrung und wägen mit Ihnen gemeinsam das Pro & Contra sorgfältig ab.

Bild: Carl Zeiss GmbH
Sie haben eine Frage
zu den Möglichkeiten
der Augenlaserbehandlung?
Rufen Sie uns gerne an und
vereinbaren einen Termin
für Ihre Voruntersuchung
Erfüllen Sie sich Ihren Wunsch vom Sehen ohne Brille
Unser Angebot für Sie
Ein Wunderwerk der Natur
Vorschaubilder: Carl Zeiss GmbH | Shutterstock | CRO